Internationales Swiss Special Needs Turnier

Der JC Mifune Hückeswagen e.V. nahm vom 21.-23.06. am internationalen Swiss Special Needs Turnier in der Schweiz teil!
Mit 5 unserer ID – Judokas erreichten wir nach 600km Fahrtsstrecke das Ziel gegen 16 Uhr und mussten nach der Waage direkt um 16:30 Uhr auf die Matte. Ein Mannschafts – Mixed- Turnier sollte zur Einstimmung in den Kampfmodus am Samstag dienen. 
Es wurden 6 Mannschaften mit Kämpfern aus unterschiedlichen Nationen gebildet, die gegeneinander antreten.Es absolvierte also jeder 4 Kämpfe für seine Mannschaft.
Keine leichte Aufgabe für unsere Jungs, die gut 7 Stunden Autobahnfahrt in den Knochen hatten!
– Ronny und Felix belegten mit Ihrer Mannschaft den ersten Platz.
– Ben und Sebastian den vierten und 
– Björn mit seiner Mannschaft den sechsten Platz.

Nach dem Abendessen und einer kurzen Zeit des Zusammenseins fielen dann alle ziemlich fertig und geschafft ins Bett.

Samstag begann dann der große Finaltag der Einzelkämpfe an denen letztlich 105 Kämpfer aus 7 Nationen, teilnahmen.
Um 10 Uhr begann das Divisioning, ein spielerischer Test um die Leistungsstärke, Kampfgeist und das kognitive Potential der Kämpfer ein zuschätzen und um sie dann in etwa gleichstarke Kampfpools einteilen zu können.
Es wurden 24 Pools gebildet.

Felix Köser war unser erster Mifune Kämpfer in Pool 11 der auf die Matte musste. Felix hatte 5 Kampfgegner und war ziemlich aufgeregt 🙂 
Mit Konzentration und viel Energie löste er seine Aufgabe mit Bravour und besiegte alle seine Gegner mit Ippon (höchste Wertung) vorzeitig und belegte somit den ersten Platz!. Bravo Felix eine super Leistung!!

Sebastian Ziemski kämpfte in Pool 17 ebenfalls gegen 5 Gegner. Die ersten beiden Kämpfe musste Sebastian leider abgeben gewann aber die folgenden 3 Kämpfe mit Ippon und Haltegriff. Sebastian belegte den 4. Platz und verpasste den 3. nur knapp.

Im Pool 15 gingen dann unsere beiden Mifune Kämpfer Ben Musaeus und Ronny Günther auf die Matte. Auch in ihrem Pool waren 6 Kämpfer, sodass jeder ebenfalls 5 Kämpfe absolvieren musste.
Ronny gewann 2 seiner Kämpfe und Ben gewann 3. Brisant war sicherlich das beide Mifune Kämpfer auch gegeneinander antraten. Ben Musaeus behielt in diesem reinen Mifune Duell mit Wazzari das Heft in der Hand und gewann den Kampf. Ben Musaeus war durch eine Trainingsverletzung am Fuss stark gehandicapt und gleichte dies durch seinen enormen Kampfgeist aus. Ronny Günther hatte dagegen den Nachteil das seine Gegner bis zu 15 kg schwerer waren. Ben belegte trotz seiner Verletzung den 3. Platz und Ronny konnte sich auf Platz 4 behaupten.

In Pool 22 ging dann unser Senior Björn Heisig auf die Matte. Björn hatte mit nur 2 Gegnern (wobei ein Kämpfer nur im Bodenkampf antrat) den vermeidlich leichesten Pool erwischt. Björn gewann einen seiner beiden Kämpfe und kam auf Platz 2.

Die Trainer Eddy Tscheschlog und Jörg Musaeus waren sehr zufrieden und glücklich über die hervorragenden Platzierungen und den tollen Kampfgeist aller Mifune Kämpfer!

Ein wunderbares Turnierwochenende das wir gern wiederholen möchten.